Genesis Mining ist Ende 2013 gegründet worden und hat seinen Sitz in Island. Das Unternehmen zeichnet sich durch seine Transparenz und Zuverlässigkeit aus. Die Mining-Hardware, welche auf der Webseite vorgeführt wird, ist sehr beeindruckend. Betrieben wird die Mining-Anlage mit "Öko-Strom" aus Geo-Thermie-Kraftwerken. Als einer der wenigen Cloud-Miner, bietet Genesis Mining Bitcoin-Lifetime-Contracts. D.h. es können Bitcoin Mining-Verträge mit offenem Ende geschlossen werden bzw. so lange, wie es rentabel ist. Diese Verträge werden mit einer Wartungsgebühr (derzeitige Wartungsgebühr: USD 0.00028 per GH/s pro Tag) belegt, um laufende Kosten, wie Strom oder Wartungen abzudecken.

Der ständige Ausverkauf bei den Mining-Verträgen spricht zudem ein deutliches Zeichen für Genesis.

Neben Bitcoin können (falls verfügbar) noch weitere Kryptowährungen gemint werden: Litcoin, Ethereum, Dash, Monero, ZCASH

 

03.09.18 Bitcoin-(SHA-256-)Mining-Verträge liefern keine Auszahlung mehr. Möglichkeit zum Upgrade auf "Radiant" Verträge möglich. Neue Vertragsbedingungen: Laufzeit: 5 Jahre
Wartungsgebühr: 0.14 USD pro TH/Tag
Investitionskosten pro TH/s für das Aufrüsten = $180 (Originalpreis: $285)

Pro

Transparenz
BTC Lifetime Verträge
automatische tägliche Auszahlungen
besitzt eigene Mining-Hardware
Kreditkartenzahlung möglich

Kontra

Backend verbesserungswürdig

Was ist Cloud-Mining?

Cloud-Miner haben sich aufgrund der immer höher werdenden Schwierigkeit bei den Rechenprozessen zum Generieren von Kryptowährungen etabliert. Konnte man Bitcoins im Jahre 2009/10 noch bequem per Mini-Miner, in der Größe eines USB-Sticks, errechnen, so benötigt man heutzutage riesige und teure Mining-Anlagen, um profitabel minen zu können. Es gibt aktuell zwar entsprechend kompakte und leistungsstarke Mining-Hardware, auch für den privaten Gebrauch, aber wirtschaftlich wäre das bei den deutschen Strompreisen sicher nicht.
Hier kommen die Cloud-Miner ins Spiel, die diese entstandene Lücke schließen. Sie stellen die Mining-Hardware und geben jedem Einzelnen die Möglichkeit, weiter am Wachstum der Krypto- währungen teilzuhaben.

Natürlich ist Vorsicht geboten. Da der Markt aktuell einen sehr hohen Bedarf hat, gibt es unter den seriösen Anbietern auch viele schwarze Schafe (Scammer). Diese gilt es zu meiden, da sonst ein Totalverlust der Investition drohen kann. Deshalb finden Sie auf dieser Seite, zum Zeitpunkt der Prüfung (Stand 27.11.17), seriöse Cloud-Mining Anbieter.